Überarbeitung des Notstromsystems bei den Emslandrelais

In den vergangenen Tagen gab es wieder einige Probleme mit der Spannungssversorgung bei den Emslandrelais. Wie schon häufiger passiert ist der 30mA FI Schalter wieder geflogen. Aufgrund der hervorragenden Tatsache das Bruno, DJ7EP und Hermann, DD4BD immer schnell beim Relais sein können, konnte Bruno nun den Fehler finden. Scheinbar lief Wasser entlang der Koaxkabel in den Container und so weiter durch den Kabelkanal in die 220V Verteilung. Bruno, DJ7EP hat nun alles abgedichtet und wir hoffen, das dieser Fehler nicht mehr auftritt. Weiterhin werden wir die Not-Batterien erweitern und verbessern. Bruno hat hier schon einiges an Arbeit geleistet. Hans, DB8WF versucht noch eine dritte Batterie zu bekommen.
Das Bild zeigt den von Bruno gebauten Batteriehalter während des Aufbaus.
Der Umbau des Notstromsystems erfolgt in Kürze, sobald es wärmer wird. Danke an Bruno für die hervorragende Vorarbeit.

DB0EMS mit selektiven Rogerpiep

Soeben haben wir einen selektiven Rogerpiep bei der DB0EMS (70cm) Plattform eingebaut.Man bekommt nun über den Radio Einstieg ein Morse R (für Radio) und über den Internet Einstieg ein Morse I (für Internet). Achtet nun mal drauf.

Durch die Flexibilität des neuen Repeater-Systems im Emsland sind nun solche Dinge und immer wieder sinnvolle Erweiterungen möglich.
Vielen Dank an die Crew von DB0HFT für die Hilfe.

Weitere Verbesserungen sind jederzeit möglich.
Es wird darüber nachgedacht eine Wetterstation mit stündlichen Wettermeldungen zu implementieren.
Florian, DO5BFB recherchiert gerade den Markt zu prof. Wetterstationen.

Über kleine Verbesserungen der Emslandrelais werden wir hin und wieder in diesem Rahmen berichten!

DB0ELR kurzzeitig vom HansaLink getrennt

Aufgrund der momentanen Überreichweiten ist DB0ELR kurzzeitig vom HansaLink getrennt. Das System wird aber so bald es geht wieder an der Verbund angekoppelt.
Die Ankopplung an den HansaLink wird nachdem Auftasten der Relaisfunkstelle immer mit ´HansaLink aktiv´ angesagt.
Bei Überreichweiten sind immer verstärkt Stationen die über den Deister/Hannover arbeiten zu hören. Dies führt dann zu einer Öffnung des gesamten HansaLinks.