DJ7EP testet neues Emslandrelais-Netzteil


DJ7EP testet neues Emslandrelais-Netzteil:

Dem Einbau des neuen Emslandrelais Netzteils steht nichts mehr im Wege. Bruno hat den Einschub heute getestet. Die Amperemeter, das Voltmeter und auch das eingebaute Temperaturmessgerät sehen im Betrieb schon Klasse aus. Vielen Dank an Bruno, DJ7EP für die hervorragende schnelle Umsetzung! Weitere Bilder nachdem Einbau folgen in Kürze!


Hier gehts zu aktuellen Bildern

z.Z. Notstrombetrieb der Relais

z.Z. arbeiten die Relais im Notstrommodus. Der Generator läuft und es werden Arbeiten am Standort duhgeführt.
Zur Zeit folgende Konstellation:
DB0EMS – normal aber kein Echolink
DB0ELR – nur Trägerbetrieb
DB0ELD – abgeschaltet
APRS Digi – in Betrieb

Interessant ist, daß wir kein DSL haben wenn der Generator in Betrieb ist? Warten wir mal ab. Sobald wir wieder am Netz hängen sollte alles wieder normal laufen.


Alle Systeme wieder in Betrieb – Notstrombetrieb erfolreich!

DB0EMS z.Z. offline – wir arbeiten!

Im Zuge der Umbauarbeiten ist DB0EMS (439,400) z.Z. nicht on-Air. Simon, DJ4SH und Hans, DB8WF werden das Relais so schnell wie möglich (Sonntag abend) wieder in Betrieb nehmen. Alle anderen Relais (145,7875 und 439,5875) stehen wie gewohnt zur Verfügung.
Die Umbauarbeiten werden noch einige Tage dauern. Der nächste Schritt ist der Aufbau der ATV und DLR Antennen.
Vielen Dank für Euer Verständniss.

DB0EMS nun wieder mit voller Leistung

Seit gestern arbeitet DB0EMS (439,400MHz) wieder mit voller Leistung. Nach Meldungen von DL9BAP und später weiteren OM´s das die Feldstärke des analogen 70cm Emslandrelais zurückgegangen ist, haben wir gestern zusammen mit Bruno, DJ7EP die HF Ausgangsleistungs nachgemessen. In der Tat waren es direkt hinter der Endstufe noch ca. 2Watt – nach Filter und Sender-Koppler müssten dann so ungefähr 800mW an der Antenne gewesen sein. Dennoch war DB0EMS noch überall recht gut zu hören. Wir haben nun die Endstufe getauscht und DB0EMS ist seit gestern abend wieder mit gewohnter Leistung in der Luft. Danke für die Meldungen an DL9BAP und weitere OM´s die die Parameter des Relais immer aufmerksam beobachten! Nur wenn alle mitarbeiten können wir das Relais technisch immer im einwandfreien Zustand halten.

DB0ELR kurzzeitig vom HansaLink getrennt

Aufgrund der momentanen Überreichweiten ist DB0ELR kurzzeitig vom HansaLink getrennt. Das System wird aber so bald es geht wieder an der Verbund angekoppelt.
Die Ankopplung an den HansaLink wird nachdem Auftasten der Relaisfunkstelle immer mit ´HansaLink aktiv´ angesagt.
Bei Überreichweiten sind immer verstärkt Stationen die über den Deister/Hannover arbeiten zu hören. Dies führt dann zu einer Öffnung des gesamten HansaLinks.